Leser nehmen im Maybach Platz (heute in der NWZ 18.05.2018)

Bitte einsteigen: Oldtimer-Fan Fritz Hardach nimmt in seinem weißen Maybach an der Rallye Graf Anton Günther teil – und zwei NWZ-Leser dürfen einsteigen. Das Fahrzeug der Reihe SW42 stammt aus dem Jahr 1939. Bild: Oliver Perkuhn 1 / 2

von Christoph Kiefer

Mehr als 100 Oldtimer, zum Teil aus der Vorkriegszeit, fahren vom 25. bis 27. Mai zu den Classic Days in Oldenburg vor. Drei Tage lang können Zuschauer die Fahrzeuge bewundern.

Oldenburg „Die Veranstaltung hat bundesweit einen guten Ruf“: Anders kann sich Jörg Schwarz den Zulauf zu den Classic Days vom 25. bis 27. Mai nicht erklären. „Wir haben mehr als 100 Anmeldungen, auch aus Süddeutschland, für den City Grand Prix am Freitagabend und die Rallye Graf Anton Günther am Samstag“, freut sich der Cheforganisator vom Motorsportclub Oldenburg. „Und es gibt eine Warteliste.“ Zu den Raritäten gehört ein Mercedes-Benz SS 720 Rennsport von 1929 und ein Vauxhall Special Dragon von 1932.

Eine gute Gelegenheit, die schmucken Fahrzeuge zu sehen, zu hören und zu riechen, haben Besucher beim City Grand Prix am Freitag ab 18 Uhr. Die Strecke führt durch enge Innenstadtstraßen. Und auf dem Schlossplatz stehen die Besitzer gern Rede und Antwort zu ihren Fahrzeugen.

Oldtimer Grand Prix in Oldenburg (1)

Bei der Rallye Graf Anton Günther am Samstag – in diesem Jahr ist die 25. Ausfahrt – dürfen zwei NWZ-Leser in einem Maybach von Fritz Hardach mitfahren. Wer die einmalige Chance nutzen will, muss beim Gewinnspiel mitmachen (siehe Coupon). Die Glücksfee ermittelt die Gewinner unter allen Einsender am Dienstag, 22. Mai. Der Motorsportclub lädt die NWZ zu Frühstück, Lunch und dem VIP-Empfang am Abend ein.

Wer bei der Verlosung nicht zum Zug kommt, kann am Sonntag bei der Classic-Car-Charity mitmachen. Zwischen 11 und 16 Uhr nehmen Oldtimer-Besitzer Interessenten gegen eine Spende für einen sozialen Zweck auf eine Stadtrundfahrt mit.

Gesperrt für die Classic Days sind am Freitag ab 16 Uhr die Parkplätze am Kasino- und Schloßplatz; ab 18 bis circa 23 Uhr zusätzlich Theater-, Schloß- und Paradewall sowie Huntestraße, Lange Straße, Kleine Kirchenstraße und Bergstraße.

VWG-Busse aus Richtung Amalienbrücke mit Ziel Lappan/ZOB fahren ab 18 Uhr über den Stautorkreisel bis zum Lappan, und weiter auf den regulären Linienwegen.
Attraktiv für Zuschauer: Die Rallye-Teilnehmer werden von Ofen aus auf die letzte Etappe zum Autohaus Senger geschickt. Zwischen 16.30 und 18.30 Uhr fahren die Oldtimer in der Alten Dorfstraße vor und starten von dort im Minutentakt. Der bekannte Oldtimer-Experte Johannes Hübner moderiert die Abfahrt.

Mehr Infos unter www.oldenburger-classic-days.com